Ziegen in der Hölle

Jun 292020

Unsere Waldrunde an Fronleichnam begann an einem sogenannten Wandererparkplatz, neben dem direkt Schafe und Ziegen weideten. Lottl hat auch gleich eine neue Lektion für's Leben gelernt: Überlege dir genau wo du Deine lange Galgonase hinst(r)eckst, denn Zaun muss nicht immer gleich Zaun sein. Lottl stieg aus dem Auto aus und streckte ihre Nase direkt neugierig an den Weidezaun. Es hat sie dann ordentlich gebritzelt, als sie erfuhr, dass Weidezäune an der Nase schmerzhafte Irritationen auslösen. Dann waren die Ziegen und Schafe dahinter auch gleich nicht mehr so spannend.
Als wir von unserem Spaziergang zurück kamen, würdigte Madame den Wildzaun keines Blickes mehr.

undefined
Parken direkt neben dem Ziegen- und Schafsgehege.

undefined

Waldspaziergang in die Hölle

Jun 222020

Fronleichnam machten wir einen schönen Waldspaziergang südlich von Nördlingen bei Ederheim. Wir unternahmen ein neuen Versuch die Hohlensteinhöhle zu finden. Vor 2 Jahren versuchten wir das schon einmal. Laut unserer Karte konnte wir sie nun genau lokalisieren, aber der Waldboden fernab des befestigten Forstweges war so aufgeweicht, dass wir unser Vorhaben auch diesmal cancelten. Nach unserer extremen Teambuilding-Maßnahme werden auch wir vorsichtiger. Trotzdem war es eine schöne 3 Kilometer lange Runde, im Wald namens Hölle.

undefined
Bitte die blauen Pfeile beachten.

undefined

Der Hesselberg - die höchste Erhebung Mittelfrankens

Jun 112020

Im Landkreis Ansbach, Mittelfranken, zwischen Dinkelsbühl und Nürnberg erhebt sich der 689 Meter hohe Hesselberg. Wenn man in Bayern aufgewachsen ist und die Alpen kennt, ist der Hesselberg eher ein Hügel. Trotzdem ein sehr sehenswerter der mit Nadel- sowie Mischwald und Magerrasen bewachsen ist. Seine exponierte Lage lädt zum Luftsport ein.

undefined
Der Hesselberg

undefined
...mit Fernseh/Funkturm.

Atom

Powered by Nibbleblog